09.07 bis 14.07.19

Gegründet unter der Schirmherrschaft von Nikolaus Harnoncourt († 2016) findet das Festival zweijährig jeweils im Juli in der Bachstadt Weimar statt und ermöglicht den Besuchern einen Zugang zu Bach auf höchstem Niveau. Renommierte internationale Künstler und Ensembles spielen auf dem Instrumentarium der Barockzeit und machen die Musik zu einem klangsinnlichen Erlebnis an authentischen Weimarer Bachorten. Inspiriert vom jungen Bach vereint die Bach Biennale Weimar klassische Konzerte sowie unkonventionelle Veranstaltungsformate wie Lunch- und Wanderkonzerte, Barockfeste oder Gesprächskonzerte »Bach im Dialog«. Damit macht das Festival Bach auch außerhalb des »Baroque Mainstream« zu einer individuellen Begegnung.

Das Publikum erlebt Bach im modernen und charismatischen Kontext der Kulturstadt: Weimarer Bach-Geschichte(n) an Originalplätzen wie dem Residenzschloss, der Herder- und der Jakobskirche. Überregionale Bekanntheit erhielt die Bach Biennale Weimar, als sie erstmals die Kerkerzelle in der Bastille bespielte, in der Bach 1717 seinen erteilten Arrest absaß und »in angezeigter Ungnade« aus dem Dienstverhältnis entlassen wurde. Seit 2012 begeistert die KinderBachbiennale (KIBA) als »Musik-Bastel-Werkstatt« Kinder von 6 bis 14 Jahren mit Workshops, Mitmach Konzerten oder interaktiven Stadtführungen.

Informationen: www.bachbiennaleweimar.de

Galerie