Es war ein kurzes Gastspiel im Leben Johann Sebastian Bachs. Der 22-Jährige versuchte den einengenden Verhältnissen in Arnstadt zu entfliehen und wechselte 1707 in das 70 Kilometer entfernte Mühlhausen im Unstruttal, das sanft zwischen den Höhenzügen des Hainichs und des Eichsfelds eingebettet ist. Die mittelalterliche Reichsstadt Mühlhausen mit elf gotischen Kirchen, einer geschlossenen, teilweise begehbaren Stadtmauer mit Wehrtürmen und Bürgerhäusern aus verschiedenen Epochen galt als ein Zentrum protestantischer Kirchenmusik.

Kontakt

Tourist Information Mühlhausen

Ratsstraße 20
99974 Mühlhausen

www.muehlhausen.de


Nach seinem Orgelvorspiel am Ostersonntag 1707 folgte Bach seinen Vorgängern Johann Rudolf und Johann Georg Ahle nach und trat den Dienst als Organist an der dreischiffigen Divi Blasii Kirche an. Seine wesentlich höhere und für die damalige Zeit untypische Bezahlung mit 85 Gulden mag für Johann Sebastian Bach ein Grund gewesen sein, eine Familie zu gründen. Am 17. Oktober 1707 heiratete er in Dornheim bei Arnstadt seine Cousine zweiten Grades Maria Barbara Bach. Im Zuge eines Gastspiels vor den Weimarer Herzögen im Juni 1708 wurde Johann Sebastian Bach die Stelle als Hoforganist und Lakai mit einem Gehalt von 150 Gulden angeboten. Wegen der Verteuerung der Lebenshaltungskosten aufgrund eines erneuten Stadtbrandes im Mai 1707, der geringen Hoffnung auf eine neue Orgel und der Aussicht auf eine bessere finanzielle Situation, verließ Johann Sebastian Bach Mühlhausen bereits wieder im Juni 1708.

Kartenausschnitt Thüringen


Sehenswürdigkeiten

Divi Blasii Kirche
Am Untermarkt befindet sich die zweite Hauptkirche der Stadt, eine gotische Hallenkirche. Sie ist mit dem Namen Johann Sebastian Bach eng verbunden. Von 1707 bis 1708 war der Komponist hier als Organist tätig. Vor der Kirche befindet sich das vom Bildhauer Klaus Friedrich Messerschmidt geschaffene Bachdenkmal.

Adresse
Untermarkt
99974 Mühlhausen

Mehr

Marienkirche
Bemerkenswert sind die Dimensionen der größten Kirche Thüringens nach dem Erfurter Dom sowie deren plastischer Schmuck. Über dem Bildprogramm des Portals fällt der Blick auf den Altan, Kaiser Karl IV. neigt sich über die Brüstung. Vor diesem huldigte der jährlich wechselnde Rat der Freien Reichsstadt dem Kaiser und leistete den Treueeid, Anlass für drei in Mühlhausen komponierte Ratswechselkantaten Johann Sebastian Bachs.

Adresse
Bei der Marienkirche
99974 Mühlhausen

Mehr

Rathaus
Der Kernbau des Rathauses entstand um 1300. Erweiterungsbauten aus Gotik, Renaissance und Barock ließen ein einzigartiges Bauensemble inmitten der Altstadt entstehen. Besonders sehenswert sind die Halle, die Große Ratsstube mit gotischer Malerei und das Reichsstädtische Archiv von 1614. Johann Sebastian Bach unterschrieb hier im Jahr 1707 seine „Bestallungsurkunde“.

Adresse
Ratsstraße 25
99974 Mühlhausen

Mehr