Thüringer Bach Collegium

Alte Schätze neu gehoben

Als musikalischer Botschafter des Freistaates, spielt das Thüringer Bach Collegium mehrere barocke Kleinode an authentischen Orten möglichst originalgetreu ein. Darunter viele, die noch nie auf CD verfügbar waren. 2021 erscheint eine CD mit den Violinkonzerten von Bach.


Das Thüringer Bach Collegium spielt Werke von Johann Sebastian Bach, seinen Vorfahren (Altbachisches Archiv), seinen Söhnen und Zeitgenossen in historisch informierter Aufführungspraxis auf alten Instrumenten. Als musikalischer Botschafter des Freistaates, wird das Thüringer Bach Collegium regelmäßig zu Festivals eingeladen und spielt darüber hinaus mehrere barocke Kleinode an authentischen Orten möglichst originalgetreu ein. Darunter viele, die noch nie auf CD verfügbar waren.


Die vom Feuilleton mehrfach bescheinigte Spielfreude des Thüringer Bach Collegiums ist ungebrochen und wurde kürzlich mit einer vierten CD manifestiert: „Concerti Vol. II“ mit Violinkonzerten von J.S. Bach erscheint in 2021. Ende 2020 erscheint zudem eine CD mit Werken von Anton Schweitzer. Gleichzeitig setzt sich das Orchester auch für den Nachwuchs ein, beispielsweise bei Workshops mit Kindern und Jugendlichen im Rahmen der ACHAVA Festspiele Thüringen. Geleitet wird das Ensemble von Gernot Süßmuth, dem Nachfolger Johann Sebastian Bachs als Konzertmeister der Staatskapelle Weimar. Geschäftsführer und Kontrabassist ist Christian Bergmann, der seit 20 Jahren in der Staatskapelle Weimar spielt.


Anzeigebild: Jan Kobel, Thüringer Bach Collegium

Titelbilder: Robert Elias Wachholz, weimar GmbH