Thüringer Bachwochen

Größtes Musikfestival Thüringens

Jährlich in der Osterzeit finden in ihrem Rahmen mehr als 50 Konzerte an den historischen Bach-Orten des Landes statt, die von etwa 20.000 Bach-Freunden aus aller Welt besucht werden. Im Zentrum der Bachwochen stehen die frühen Lebens- und Wirkungsstätten Bachs.


Zu den Bachwochen gastieren international renommierte Solisten und Ensembles ebenso wie junge Künstler, die noch am Anfang ihrer Karriere stehen. Ihre Interpretationen überraschen und beeindrucken – und wirken besonders intensiv an den authentischen Orten.


Programm 2020/2021

Erfahren Sie mehr über die Konzerte in der kommenden Saison.

Die Thüringer Bachwochen sind dabei kein reines Alte-Musik-Fest. Genre-übergreifende Veranstaltungen in Clubs, Galerien oder Fabrikhallen zeigen, dass Bach bis heute Künstler inspiriert. Tanz, Jazz oder Barock-Lounges bereichern das Festivalprogramm und ermöglichen neue Sichten auf Bach. Eröffnet werden die Bachwochen alljährlich mit der Langen Nacht der Hausmusik, in deren Rahmen über hundert öffentliche Hauskonzerte in privaten Wohnungen im ganzen Land stattfinden. Kinder und Erwachsene, Laien und Profis musizieren gemeinsam und präsentieren Thüringen als überaus lebendiges Bachland.

 

Fotos: Robert Elias Wachholz, weimar GmbH